Veranstaltung: Nationalsozialismus – Zur Aktualität der negativen Aufhebung des Kapitals

12. Mai – TU BS S19.3 19:00 Uhr – Stephan Grigat: Nationalsozialismus – Zur Aktualität der negativen Aufhebung des Kapitals.
(veranstaltet von der Antifaschistische Gruppe Braunschweig und DGB Jugend Braunschweig) unterstützt durch den Asta der TU Braunschweig

Vortrag von Stephan Grigat

Der Nationalsozialismus ist in weiten Teilen der Linken lange Zeit darauf reduziert worden, eine besonders abscheuliche, von den aggressivsten Fraktionen der Bourgeoisie dominierte Form von Klassenherrschaft zu sein. Der Vernichtungsantisemitismus der Nazis wurde weitgehend ignoriert oder lediglich als Herrschaftsmittel und Ablenkungsmanöver begriffen. Die traditionelle Linke hat im Nationalsozialismus meist nur eine besonders extreme Form der Unterdrückung der Arbeiterklasse gesehen. Vom der Realität gewordenen, die Klassen aufhebenden Volksgemeinschaft und von Auschwitz wollte man hingegen nicht viel wissen.

Der Nationalsozialismus hat gezeigt, wie Erfolg versprechend die Mobilisierung einer antikapitalistischen Revolte zur Rettung des Kapitals sein kann. Zum Zwecke der Krisenlösung schwangen sich die Deutschen und ihre Hilfsvölker zu einer groß angelegten, von Ressentiment und Hass getriebenen, wahnhaften Verteidigung des vermeintlich Konkreten und Natürlichen vor dem Abstrakt-Künstlichen auf. Im Vernichtungsantisemitismus vollzog sich die negative Aufhebung des Kapitals – eine fetischistische Revolte gegen das Kapital auf seiner eigenen Grundlage. Das sich in dieser konformistischen Revolte artikulierende regressiv-mordlüsterne Bedürfnis artikuliert sich heute unter anderem in jenem ressentimenthaften antiwestlichen Antikapitalismus, wie er keineswegs nur für die NPD charakteristisch ist.

Stephan Grigat ist Lehrbeauftragter für Politikwissenschaft an der Universität Wien, Autor von Fetisch und Freiheit. Über die Rezeption der Marxschen Fetischkritik, die Emanzipation von Staat und Kapital und die Kritik des Antisemitismus (ça ira 2007), Herausgeber von Feindaufklärung und Reeducation. Kritische Theorie gegen Postnazismus und Islamismus (ça ira 2006) und Mitherausgeber von Iran im Weltsystem. Bündnisse des Regimes und Perspektiven der Freiheitsbewegung (Studienverlag 2010).

12. Mai – TU BS S19.3 19:00 Uhr – Stephan Grigat: Nationalsozialismus – Zur Aktualität der negativen Aufhebung des Kapitals.